20. Mai 2020

ad modum wurde von der w&v interviewt

ad modum hat an einem Artikel der w&v zum Thema ‚Coronakrise und Eventagenturen‘, Schwerpunkt Digitalisierung, mitgewirkt.

Auszug: „Die digitale Transformation verändert nicht nur das Wie, sondern immer mehr auch die Inhalte selbst. Inzwischen sitzen nämlich Digital Natives in den Entscheiderpositionen. Das verändert alles: Die Zielgruppe ist in der Regel vorinformiert und will nicht durch das Wiederholen von Fakten gelangweilt werden. Das Nutzenversprechen muss hier über die emotionale Ebene erfolgen. „Dialogorientierung, Emotionalisierung und Gamification, Virtual Brand Experience – bekannt aus B-to-C – gelten zunehmend auch für die B-to-B-Kommunikation“, sagt Till Weishaupt, Mitglied der Geschäftsleitung bei ad modum.“

Den gesamte w&v-Artikel kann hier gelesen werden.

ad modum bietet Kunden mit speziellen Produkten und Dienstleistungen innovative Wege der Digitalisierung an. Nähere Infos finden Sie hier.